Freitag, 4. Mai 2007

Shortstories

Heute kam eine Büchersendung mit der Post, mit einem netten "Danke :-)" Stempel. Das kann ja nur vom Freibeutershop kommen! Richtig, da hatte ich ja neulich Shortstories bestellt. "Auflage nur 50 Stück, deshalb nicht lange zögern!" stand noch drunter. Also hab ich nicht lange gezögert, muss ja schließlich alles haben. Was habe ich bekommen? Ein süßes selbstgedrucktes Heftchen, 68 Seiten, 4 Kurzgeschichten. Das übliche also. :) Sogar signiert! Gezeichnet wurde das ganze von Jana Silny, die letzte der Geschichten wurde von Elisabeth Lorenzsonn geschrieben.

Umi no Uta
Die Geschichten im einzelnen:

Bochi
Nicht schlecht, aber irgendwie fast ganz ohne Story. Liest sich ganz flüssig, trotz ein paar Entgleisungen im Paneling, aber es passiert einfach nichts.

D*R*E*A
Ähnliche Engel und in-den-Himmel-kommen Thematik, aber das gleiche Problem: Es passiert nichts. Vielleicht hätte der ruhige Erzählstil in eine längere Geschichte eingebettet sogar seinen Reiz, aber hier auf 8 Seiten passiert einfach... nichts.

Umi no Uta
Huch, eine echte Geschichte! Die problematische Liebe einer Sirene (=Meerjungfrau) zu einem Menschen... Nicht besonders originell, aber ganz gut erzählt. Bis auf den unbefriedigenden Schluss.

Kyusai (Version 2006)
Auch hier versteckt sich eine Story. Wenn ich das richtig verstanden habe, geht es um einen seelenfressenden Engel. Die zeichnerische Umsetzung, besonders das Paneling, lässt allerdings zu wünschen übrig, und macht das verfolgen der Geschichte etwas schwer.

Kyusai
Die Zeichnungen sind nett, aber von schwankender Qualität. Ein individueller Stil fehlt völlig und die Hintergründe sind oft zu geometrisch aufgebaut. Manchmal überraschen aber doch Details oder Gefühle.

Vorne drauf steht "Part One", ich bin also auf Teil 2 gespannt. Vielleicht sollte die Story-Autorin nächstes mal selbst das Paneling übernehmen? Mich würde mal eine etwas längere Geschichte interessieren, mit Zeit für einen richtigen Schluss.

1 Kommentar:

Elli (Elisabeth Lorenzsonn) hat gesagt…

*lol* das kommt zwar etwas spät das Kommi aber das muß jetzt einfach mal sein. Ich fasse es nicht was man alles findet, wenn man sich selbst googled. *lol*
Also wer interesse an dem Sinn der letzten Geschichte hatte (und ja da gibt es tatsächlich einen ) darf mich gerne fragen! *gg*

An dieser Stelle aber mal ein Dankeschön für das Präsentieren von Janas Band. Auch wenn es zu einem ihrer Frühwerke gehört. (mitlerweile sind ihre Zeichnungen nicht nur gereift sondern ihre Hintergründe sind tatsächlich vorhanden und das noch recht natürlich! *schwört* *g*)