Sonntag, 8. Juni 2008

Unheimlich Manhwa #1


Der erste Band von Unheimlich Manhwa, der asiatischen Version der Horror Comic Serie aus der Edition52, ist gerade noch passend zu Erlangen erschienen. Direkt von der Druckerei wurden die auf Hochglanzpapier gedruckten Heftchen angekarrt. Es hat sich gelohnt: Für 4 €uro bekommt man hier drei sehr schöne Kurzgeschichten und ein paar Artworks.

Itsy Bitsy Spider

David Fülekis Stärke ist, wie wir wissen, Humor, und so ist diese Kurzgeschichte auch primär auf die Schlusspointe fokussiert. Geschrieben wurde sie allerdings von Andreas Völlinger, der mit David Füleki auch für das dritte Comicgate Magazin schon zusammengearbeitet hat. Eine erfolgreiche Zusammenarbeit, witzig und schön düster und detailliert gezeichnet.

Rückkehr der Hirnwürmer

TeER zeichnet, eindeutig Manga-beeinflusst, aber mit einem sehr eigenen Stil, eine wirre, aber unterhaltsame Geschichte über den Ausbruch menschenfressender Würmer aus einer alten Konservendose. Das sieht nicht nur gut aus, sondern ist auch seltsam genug, um Spaß zu machen.

Man kann sich sein Leben nicht aussuchen!

Fahr Sindram beschwerte sich, dass bei ihrem Beitrag die Raster Wellen schlagen. Außerdem mochte sie die braunen Spuren, die das Papier künstlich benutzt erscheinen lassen sollen, nicht. Doch das sind beides keine gravierenden Probleme. Fahrs Geschichte ist wie immer sehr süß und mit Details überladen gezeichnet. Heath und Nonie müssen in einem monsterverseuchten Wald eine mysteriöse Box finden... Auch diese Geschichte läuft auf eine Schlusspointe zu, die man aber nicht unbedingt witzig nennen kann (im Gegensatz zum Rest der Geschichte).

Außer den Geschichten finden sich noch unheimliche Artworks von Marco Felici und David Le Cardinal im Band.

Horror funktioniert im Comic bis auf wenige Ausnahmen nur relativ schlecht, da der Leser das Tempo selbst bestimmen kann. Auch in diesem Band haben sich die Autoren mehr oder weniger um das Thema herumgemogelt, indem sie zwar Horror-Motive verwenden, am Ende aber eher Comedy-Geschichten erzählen. Doch das ist nicht schlimm und macht trotzdem eine Menge Spaß. So ist ein hochwertiges Heftchen entstanden, das man sich für 4 €uro ruhig gönnen kann. Bestellen könnt ihr es hier.

Kommentare:

~Maru~ hat gesagt…

wollte mir diesen band auch schon immer kaufen...muss ich mal tun:)

Ortwin hat gesagt…

Gibts jetzt übrigens auch im Freibeutershop!